Mittwoch, 9. April 2014

Mittwochs Mag Ich ... Bärlauchpesto!

Davon wuchern mittlerweile Unmengen in unserem Garten. Bisher hab ich noch nie ein Pesto gemacht, doch die allgemeine Unlust einkaufen zu gehen brachte mich dazu es doch mal selbst auszuprobieren.
Also hab ich mich durch die einschlägigen Foren gequält, nur um feststellen zu müssen, dass mir immer mindestens eine Zutat fehlte.
Deshalb nun mein aus ganz vielen verschiedenen Rezepten und dem was meine Küche hergab, selbst hergestelltes Bärlauchpesto:

  • 100 gr. Bärlauch
  • 100 ml Zitronenolivenöl
  • 60 gr. Walnüsse
  • 60 gr. Parmesan/ Pecorino
  • Salz, Pfeffer
Den Bärlauch waschen und trockentupfen, dann hab ich alles in meinen Uraltthermomix gegeben und kleingehäckselt. Ein bißchen Öl hab ich noch nachgegeben, aber ich denke, dass ist Geschmackssache wie die Konsistenz sein soll.
Mal sehen was der Rest der Federlinge heute dazu sagt .....und ab damit zu Frollein Pfau!



Lieben Gruß
Kerstin

Freitag, 4. April 2014

Ich wart´ seit Wochen ....

 .... auf diesen Tag!!
Im Februar hier vorbestellt, kam es JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
pünktlich heute hier an!!!
Und was macht Ihr so heute Abend???????????????????????????


Ich bin dann mal weg .....

Lieben Gruß
Kerstin

Mittwoch, 2. April 2014

Soooo lecker!!

Jaaa, es gibt uns noch.  Nicht, dass ich nicht bei Euch vorbeigeschaut hab - neugierig bin ich ja immer, aber selbst zu bloggen fehlte mir der Antrieb.
Aber nu zu lecker ..... Hätte ich es nicht selber ausprobiert, würde ich es nicht glauben!
Wir Ihr wißt bin ich ja seit zwei Jahre stolze Besitzerin eines Weber-Kugelgrills und probiere damit alles Mögliche und Unmöglich gern aus.
Letztes Wochenende wars dann mal wieder soweit.
Ich zwitscherte meinem Zwitschermann ein fröhliches "Heute grillen wir Pizza" ins Ohr, woraufhin ich erst einen leicht irritierten und dann einen leicht mitleidigen ("Arme Irre" - sagte er ganz deutlich) Blick erntete.
Nu ist es so, dass ich keinen Pizzastein für den Grill habe, es aber unbedingt ausprobieren mußte.
Ich also ab in den Baumarkt und mir eine Feinsteinfliese besorgt. Die bekam ich sogar kostenlos, weil Muster!

Wieder zu Hause das gute Stück geschrubbt, Hefeteig angesetzt, die Zutaten geschnibbelt, den Grill angeschmissen und die Fliese direkt mit aufs Rost gelegt.
Dann hab ich den Pizzateig jeweils so groß und schööööön dünn auf Backpapier ausgerollt, dass er auf die Fliese passte.
Alle Federlinge zusammengetrommelt und jeder belegte nu seine Pizza nach Wahl.
Und - TADAAAAAAAAAAAAAA - Pizza vom Grill:

VORHER

NACHHER


Der Boden war so knusprig wie frisch aus dem Steinofen.
Selbst Göttergatte bekam den Mund vor Staunen nicht mehr zu und meinte, das machen wir jetzt immer so!!
Und was grillt Ihr so am Wochenende???

Liebe Grüße
Kerstin